Workshops und Informationsveranstaltungen
Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen

Gerade im Alter kann die Ernährung einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit ausüben und damit das Wohlbefinden und die Lebensqualität fördern.

Beim Thema Verpflegung in stationären Einrichtungen tauchen immer wieder spezielle Frage- und Problemstellungen auf. In den Einrichtungen leben meist pflegebedürftige Menschen mit verschiedenen Gebrechen und Krankheiten. Eine bedürfnis- und bedarfsgerechte Verpflegung ist eine große Herausforderung. Wir bieten Ihnen hierzu Veranstaltungen an, die sich an Verpflegungsverantwortliche (Küchen- und Hauswirtschaftsleitungen) sowie an Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen richten.

Verpflegung von Menschen mit Demenz

Teller mit Hähnchenschnitzel, Gemüse, Tomatensauce und Kartoffelgratin
Die Zahl der demenzerkrankten Menschen in Deutschland steigt. Viele davon leben in Senioreneinrichtungen oder werden in Tagespflegeeinrichtungen betreut. Demenzkranke benötigen eine auf ihre individuellen Einschränkungen abgestimmte Verpflegung, da mit fortschreitender Erkrankung alltagspraktische Fähigkeiten verloren gehen und sich das Ernährungsverhalten verändert. Speisenangebot, Essumgebung und Mahlzeitenbegleitung müssen sich daher an die veränderte Welt der Erkrankten anpassen. Dies erfordert viel Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen von allen beteiligten Fachkräften.

Der Workshop richtet sich an Verpflegungsverantwortliche in Senioreneinrichtungen und Tagespflegeeinrichtungen, die Mahlzeiten für Demenzkranke zubereiten oder begleiten. Sie erhalten Informationen zum Erkrankungsbild und erfahren anhand von Praxisbeispielen, wie die Verpflegung bei Demenz konkret aussehen kann.

Mittwoch, 10. April 2024 • 13:30 - 16:30 Uhr
Präsenz-Workshop | Gut verpflegt bei Demenz
VeranstaltungsortAELF Fürth, Jahnstraße 7, 90763 Fürth

Speiseplanung in Senioreneinrichtungen

Seniorin und Koch sprechen über ausgebreiteten Speiseplan
Die Verpflegung von Senioren und Senioren ist mit vielen Anforderungen verbunden. Eine ausgewogene, an das Alter angepasste Ernährung kann das körperliche und geistige Wohlbefinden steigern und die Lebensqualität positiv beeinflussen. Doch wie sieht ein bedarfs- und bedürfnisgerechtes Speisenangebot für ältere Menschen in Senioreneinrichtungen aus? Wir unterstützen Sie dabei, das eigene Verpflegungsangebot kritisch unter die Lupe zu nehmen. Dabei richten wir den Blick nicht nur auf das kulinarische Highlight des Tages, das Mittagessen, sondern betrachten alle Mahlzeiten und ihren Beitrag für eine gute und ausgewogene Ernährung.

Gerne bieten wir diesen Workshop wieder auf Nachfrage oder als Inhouse-Schulung an. Kontaktieren Sie uns!

Mahlzeiten wertschätzend gestalten

Mehrere alte Menschen kochen zusammen © KErn

© Monkey Business - Fotolia.com

Für Seniorinnen und Senioren ist Essen mehr als Nährstoffaufnahme und Energieversorgung, denn im Alter sind Mahlzeiten häufig das Highlight des Tages. Eine Mahlzeit, die an die persönlichen Bedürfnisse angepasst ist und schmeckt, ist wichtig aber nicht alles. Gastfreundliche Kommunikation, Zuwendung und geeignete Unterstützung beim Essen in einer freundlichen Atmosphäre tragen entscheidend zum Wohlbefinden der Essensgäste bei. Beides – gutes Essen und gastfreundlicher Service sind Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Bewohnerinnen und Bewohnern. Dies ist eine Gemeinschaftsaufgabe der Mitarbeitenden in Küche, Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege. Wir unterstützen Sie mit Tipps und erarbeiten gemeinsam Ideen für die Praxis

Gerne bieten wir diesen Workshop wieder auf Nachfrage oder als Inhouse-Schulung an. Kontaktieren Sie uns!

Dysphagie - Essen und Trinken bei Kau- und Schluckstörungen

Fleisch mit Kartoffelpüree und Gemüse
Die Verpflegung von Menschen mit Kau- und Schluckstörungen stellt Verpflegungsverantwortliche in Senioreneinrichtungen vor große Herausforderungen. Was ist Dysphagie und wie wird sie erkannt? Was ist bei der Ernährung von Menschen mit Kau- und Schluckstörungen wichtig? Wie können die Mahlzeiten für betroffene Bewohner und Bewohnerinnen sicher und ansprechend gestaltet und serviert werden? Dies ist eine Gemeinschaftsaufgabe der Mitarbeitenden in Küche, Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege.
Sie erhalten Informationen zum Erkrankungsbild und erfahren anhand von Praxisbeispielen, wie die Verpflegung bei Dysphagie konkret aussehen kann.

Gerne bieten wir diesen Workshop wieder auf Nachfrage oder als Inhouse-Schulung an. Kontaktieren Sie uns!

Mangelernährung im Alter

Faltige Hände liegen in jungen Händen © Africa-Studio - fotolia.com

© Africa-Studio - fotolia.com

Mangelernährung ist in stationären Senioreneinrichtungen weit verbreitet. Wie entsteht Mangelernährung? Was sind Ursachen und mögliche Folgen? An welchen Nährstoffen mangelt es besonders häufig? Was kann man dagegen tun?
Im Workshop wollen wir diesen Fragen auf den Grund gehen. Wir zeigen Möglichkeiten auf, wie Sie in Ihrer Einrichtung gemeinsam – Küche, Pflege, soziale und hauswirtschaftliche Betreuung – gegensteuern können. Sie erhalten Anregungen und Praxistipps, wie sich Speisen einfach und wirkungsvoll mit Energie und Nährstoffen ergänzen lassen, um betroffene Bewohner gut zu versorgen und wie Sie die Verpflegung für alle Bewohner nährstoffreich gestalten können, um einer Mangelernährung vorzubeugen.

Gerne bieten wir diesen Workshop wieder auf Nachfrage oder als Inhouse-Schulung an. Kontaktieren Sie uns!

Ansprechpartnerin

Marianne Kraus
AELF Fürth-Uffenheim
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: 0911 99715-1307
Fax: 0911 99715-1600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de