Erzeugung gestalten – Arten erhalten
Biodiversität in unserer Region

Wabenförmig angeordnete Bilder und Schriftzug "Produktion gestalten, Arten erhalten"

Biodiversität steht für die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Im Ökosystem sind Mensch, Tier, Pflanze und Landschaft miteinander verwoben. Wer diese Vielfalt schützt, sorgt für eine intakte Umwelt, mehr Lebensraum für Insekten und damit auch für Lebensqualität und Wohlergehen aller.

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützt Landwirte, eine nachhaltige Bewirtschaftung umzusetzen. Förderprogramme werden stärker auf Biodiversität ausgerichtet, der Trend zur Regionalität wird gestärkt.

Aktuelles

AELF beteiligt sich am Tag der Artenvielfalt in Fürth

Die Stadt Fürth lud gemeinsam mit den Bund Naturschutz (BN) und weiteren Kooperationspartnern am 26. Mai 2019 zum Tag der Artenvielfalt an der kleinen Mainau ein. Führungen und Informationsstände gaben dabei einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt direkt vor der Haustür. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Fürth griff das Thema Biodiversität auf. Es informierte unter anderem über Heckengehölze, zeigte aber auch Wildblumenmischungen für Kästen oder Pflanzsäcke.

Tipps des AELF:

  • Blütenhecken liefern gesunde und leckere Früchte zur Verwertung in der Küche, wie z. B. die Wildrose (Hagebutten) oder die Schlehe.
  • Zierpflanzenarten locken die Insekten an und bieten ihnen Nahrung. Dazu gehören beispielsweise der (Zier-)Salbei, der Zweizahn oder die Vanilleblumen.
  • Kräuter, wie Schnittlauch, Strauchbasilikum und Borretsch sind ebenfalls gute Bienenfutterpflanzen.